Torfstechaktion im Renzeler Moor

Alle 4 Jahre lädt der Verschönerungs- und Heimatverein Barenburg mit Genehmigung des Landkreises und des BUND die umliegenden Schulen zum Torfstechen ins Renzeler Moor ein. Die 3. und 4. Klassen unserer Schule sind am 23. August 2016 der Einladung gefolgt.

 

Zunächst erläutert Heimatpfleger Bernd Wolff die schwere Arbeit des Torfstechens. Diese schwere Arbeit in der zwei Meter tiefen Grube nehmen die Männer des Heimatvereins den Kindern ab, aber das Laden der Torfstücke auf Torfkarren und das Aufschichten zum Trocknen macht allen viel Spaß und einige sind mit Feuereifer dabei. Wie in früheren Zeiten gibt es zur Erfrischung Brotwasser.

Einige Kinder stellen fest, dass der Untergrund federt, wenn alle gleichzeitig hüpfen. Am Rande können typische Pflanzen und Insekten entdeckt werden und das Torfmoos als Wasserspeicher beeindruckt die Schülerinnen und Schüler. Als Erinnerung an eine außergewöhnliche Sachunterrichtsstunde in der Praxis und zur Beobachtung im Klassenraum nehmen viele ein Stück frisch gestochenen Torf mit in die Schule.